www.koelnerorientierungslauf.de
Home
Was ist OL?
Wer sind wir?
Training
Termine
OL-Gebiete in Köln
Ergebnisse, Berichte
vor 2013
2013
2014
2015
alle Ergebnisse 2015
Volks-OL Bottrop '15
24h-OL Thüringen
DM Mittel 2015
O-Festival Tirol
OL-Urlaub Schweden
3 Tage von Kempen
Ruhrpokal 2015/16
2016
2017
Fotos
Kontakt
Links

OL beim Urlaub in Süd-Dalarna (Schweden)

(ein Bericht von Marc Schnell)

 

Nein, OL war nicht das vorrangige Ziel unseres Familienurlaubs im Feriendorf Säfsen im mittelschwedischen Süd-Dalarna. Dazu hätte es die Wochen vorher mit O-Ringen und den World Masters reichlich Gelegenheit in Schweden gegeben. Aber natürlich wollte ich trotzdem die Möglichkeit zu etwas OL in den schwedischen Wäldern nutzen.
 

Die erste Möglichkeit ergab sich direkt vor der Haustür unseres Ferienhauses. Es gibt in Schweden die sog. "Naturpasset"-Aktion. Dabei werden jeden Sommer über das ganze Land Festpostennetze gelegt, die Laufkarten mit Posten kann man vor Ort z.B. in Touristenbüros oder - wie in meinem Fall - an der Rezeption des Feriendorfes kaufen.

Das Laufgelände vor meiner Haustür war fantastisch! Alleine das Querlaufen ist ein anderer Sport als in Deutschland, da praktisch der gesamte Waldboden mit Steinen, Felsen und Blaubeersträuchern übersät ist. Die Belaufbarkeit, die typisch schwedisch fast überall mit weiß auf der Karte generalisiert ist, entspricht nach deutschen Maßstäben allen Belaufbarkeiten bis mittelgrün. Wenn also auf der Karte in Schweden wirklich mal grün eingetragen ist, weiß man schnell, was das für die Belaufbarkeit bedeutet. Eine gute Belaufbarkeit gab es fast nur in den flachen, eingestreuten Sumpfwäldern. Wo es ging, habe ich auf meiner Trainungsrunde ehrfürchtig mögliche Wegerouten ausgenutzt. Im Mittelteil, wo es nur noch querfeldein ging, war das Gelände wirklich wild und etwas stolz war ich schon, wenn hier die Posten planmäßig hinter einem großen Stein (kartiert sind nur diejenigen ab ca. 1,5 m Höhe) oder einem Hügel aufblitzten. Großartig!


Daneben habe ich noch an einem kleinen Lauf im 50 km entfernten Ludvika im Rahmen der sog. Dala-Veteran-Serie teilgenommen. Dabei handelt es sich um Wettkämpfe vorrangig für die Altersklassen ab 60 und älter, die mit Strecken von max. 4,5 km dienstags vormittags stattfinden. Teilnehmen kann aber jeder. Das Gelände hier war deutlich zahmer als an unserem Feriendorf, aber bei
weitem nicht so harmlos, wie das ebenfalls wieder stark generalisierte Kartenbild glauben lässt.


OL in Schweden ist wirklich ein Erlebnis, und es lohnt sich sicherlich auch, nur für den OL dorthin zu fahren. Die nächsten Möglichkeiten zu mehrtägigen Veranstaltungen gibt es im nächsten Jahr, wenn
nicht nur wieder zum O-Ringen eingeladen wird, sondern auch zu den Weltmeisterschaften mit parallelem Mehrtagelauf.

 

Naturpasset.pdf
Download

 

Dala-Veteran.pdf
Download