www.koelnerorientierungslauf.de
Home
Was ist OL?
Wer sind wir?
Training
Termine
OL-Gebiete in Köln
Ergebnisse, Berichte
Fotos
Kontakt
Links

Was ist Orientierungslauf?

Beim Orientierungslauf (kurz: OL) läuft man mit Karte und Kompass durch’s Gelände und versucht, die in der Karte eingezeichneten Posten so schnell wie möglich abzulaufen – die Reihenfolge ist dabei meistens vorgeschrieben. Als Gelände bieten sich vor allem naturnahe Gebiete wie Wälder, aber auch städtische Parkanlagen an.

Was ist das Reizvolle dabei?

Ganz einfach: Man fordert Körper und Geist, denn man muss während des Laufs ständig entscheiden, welche Route die beste (sprich: schnellste) zum nächsten Posten ist. In der Regel heißt das: Nehme ich den Weg oder laufe ich querfeldein? Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, die man bei der Routenwahl berücksichtigen sollte, zum Beispiel die Höhenlinien (Laufe ich über einen Hügel drüber oder lieber drumherum?) und die Belaufbarkeit (Wie gut kann ich durch ein Waldstück oder eine Wiese laufen? Wie dicht ist der Unterbewuchs?). Entscheidet man sich für den Weg, muss man den richtigen Absprungpunkt finden, um den Weg zu verlassen und den Posten zu finden. Wählt man eine Route querfeldein, helfen der Kompass und verschiedene markante Objekte (Wurzelstöcke, Senken, Kulturgrenzen, Wege usw.), die richtige Richtung beizubehalten.

Macht man alles richtig und kommt an dem gewünschten Posten an, kann man das Gefühl von Triumph und Stolz genießen, das einen erfüllt! Ach nein, da muss ja schnell die Route zum nächsten Posten geplant werden... Also hebt euch das Gefühl für den Zieleinlauf auf! ;-)

 

Wie so ein Orientierungslauf aussehen kann, seht ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=rueq4t_a7go